bedroom-527645_1280

Was ihr in eurer ersten WG nicht vergessen dürft

Irgendwann im Leben eines jeden jungen Erwachsenen ist es früher oder später soweit: das Hotel Mama wird verlassen. Für viele Studenten führt diese Entscheidung in ein Abenteuer der besonderen Art: die erste WG. Viele erwarten sich endlose Partynächte, Aufräumen nur wenn es wirklich sein muss und die lang ersehnte Selbstständigkeit. Jedoch gibt es einige Dinge, die WG-Anfänger am Weg von der Entschlussfassung bis zur erfolgreichen Eröffnungsparty beachten sollten, um sich das Leben nicht unnötig schwer zu machen. Auch wenn man bereits WG-Erfahrung in seinem Lebenslauf stehen hat, gibt es einige Dinge an die man vielleicht noch nicht gedacht hat.

1. Die Wohnungssuche

building-plan-354233_1280

Wenn ihr nicht gerade durch einen glücklichen Zufall ein super Angebot für die perfekte WG-Wohnung bekommen habt, kann es ziemlich schwierig sein, die passende Wohnung zu finden. Dabei ist vor allem auf die Aufteilung der Räume, bereits vorhandene Einrichtung, Empfangsmöglichkeiten für Internet und Fernsehen und die Nähe zu Öffis und der Uni zu achten. Neben diesen generellen Kriterien ist auch auf die besonderen Ansprüche für Studenten WGs zu achten: Wie tolerant ist meine Nachbarschaft gegenüber Feiern bis in die frühen Morgenstunden? Wie weit ist das nächste Lebensmittelgeschäft weg, das auch noch zu späterer Stunde offen hat? Kann ich in dieser Wohnung gut lernen (füher oder später muss es sein) und gibt es einen guten Lieferservice, der auch in meiner Gegend liefert?

Einige Internetseiten, die euch in diesem Zusammenhang Infos liefern, sind:

EasyWG (WG-Anzeigen)
WG-Gesucht (WG-Anzeigen)
Immowelt (Allgemeine Wohnungssuche)
Der Standard (Allgemeine Wohnungssuche)

2. Die bürokratischen Hürden

document-428334_1280

Wenn man sich dann für die richtige Wohnung entschieden hat, trifft eine kleine Lawine an wichtigen Papieren ein. Eines dieser unverzichtbaren Dokumente ist der Mietvertrag. Dabei solltet ihr mit eurem Vermieter unbedingt klären:

  • Darf ich ein WG-Maskottchen (aka Haustier) besitzen?
  • Wie hoch ist die Kaution und bis zu welchem Tag des Monats muss die Miete bezahlt sein (am besten immer einen Zeit-Puffer einplanen)?
  • Muss ich für Wartungen und Reparaturen (zB: Therme, Geschirrspüler, Kühlschrank, etc) selbst aufkommen?
  • Wer wird als Hauptmieter eingetragen und was passiert, wenn dieser auszieht?

Neben dem Mietvertrag solltet ihr euch auch Gedanken über eine Haushaltsversicherung und die Anmeldung bei der GIS machen bzw. einen Notfallplan überlegen, falls der nette Außendienstmitarbeiter vor der Tür steht. Den Besuch beim Meldeamt und die Anmeldung von Strom und Gas dürft ihr auch nicht vergessen.

Wichtige Seiten in diesem Zusammenhang sind:

Mietervereinigung (Infos über Mietverträge)
Durchblicker (Vergleich/Anmeldung von Gas und Strom)
Arbeiterkammer (Infos über die Haushaltsversicherung)
GIS (Informationen über die Anmeldung bei der GIS)

3. Planung innerhalb der WG

time-273857_1280

Wenn man es nach Wohnungssuche und erfolgreicher Autogrammstunde endlich in die neuen vier Wände geschafft hat, gilt es, das Leben innerhalb der WG zu regeln. Natürlich kann auch alles von Anfang an ohne taktisches Konzept gut funktionieren, ein gewisses Maß an Planung kann aber sehr hilfreich sein:

Putzplan: Viele versuchen diese Thematik zu ignorieren, er hilft euch aber das nötige Minimum an Sauberkeit und Ordnung einzuhalten. Teilt euch einfach die großen Brocken wie Klo, Bad und Küche auf und entscheidet, wer welche Aufgaben zu erfüllen hat. Bei besonderen Krisensituationen wie dem Tag nach einer Homeparty muss dann natürlich gemeinsam angepackt werden. Ein Plan wie dieser ist in 5 Minuten geschrieben und spart euch Stunden an Stress mit unzufriedenen Mitbewohnern.
Lebensmittel: Gleiches gilt für den regelmäßigen Gang zum Billa ums Eck. Teilt ein, wer wann fürs Einkaufen zuständig ist und rechnet beispielsweise monatlich eure Haushaltskassa ab.
Party vs. Studium: Wichtig ist auch die Rücksichtnahme auf die Prüfungswochen eurer WG-Gefährten. Sprecht euch ab, damit eure Feier daheim nicht am Tag vor der Prüfung des Zimmernachbarn stattfindet. Außerdem macht das Feiern gemeinsam viel mehr Spaß!

Internetseiten, die euch bei der Planung innerhalb der WG helfen können, sind:

ToDo-Liste.de (Putzplan I)
WG-Suche.de (Putzplan II)
Arbeiterkammer (Berechnung des Haushaltsbudgets)

4. Allgemeine Tipps aus eigener Erfahrung

Nach vielen persönlichen WG-Praxisstunden, haben wir euch hier einige Ratschläge zusammengefasst, über die wir froh gewesen wären, wenn wir sie vor dem Einzug gewusst hätten.

  • Wenn ihr zum Empfangen eures Fernsehsignals einen Receiver mit Antenne habt, kann es sein, dass das Signal durch eine vorbeifahrende Straßenbahn gestört wird. Das ist vor allem sehr nervig, wenn die Bim genau in einer spannenden Phase des Fußballspiels bzw. eurer Lieblingsserie vorbeifährt und das Bild für 10 Sekunden einfriert.
  • Nützlich für die allgemeine Kommunikation in der WG, ist eine Gruppe auf Whatsapp, Facebook, Telegram und Co, in der nur WG interne Sachen besprochen werden. Hilft vor allem sehr, wenn ihr schnell finden wollt, was noch eingekauft werden muss oder wer gerade Zuhause ist, wenn man den Schlüssel wieder einmal vergessen hat.
  • Im Winter sehr praktisch: schaut vor dem Einziehen, ob die Wohnung unter euch bewohnt ist. Wenn eine Etage unter euch im Winter geheizt wird, hält das eure WG warm und spart Heizkosten.
  • Wenn ihr in der Nähe eines Krankenhauses wohnt und ihr Nachts eure Ruhe braucht, kann es sein, dass euer Schönheitsschlaf durch die Sirenen der oft vorbeifahrenden Rettungsautos gestört wird.

Fazit

In eine Wohngemeinschaft zu ziehen, ist ein einzigartiges Erlebnis. Viel Spaß, ausgelassenes Feiern, neue Leute und Selbstständigkeit gehören genauso dazu wie Mietvertrag, Haushaltsversicherung und Putzplan. Ein bisschen Planung im Vorfeld kann euch aber viel Chaos ersparen. Falls ihr noch weitere Erfahrungen habt und unseren Top 4 noch etwas hinzufügen möchtet, freuen wir uns, wenn ihr sie uns unten in den Kommentaren mitteilt.



  1. Edith Paula

    Vlt auch interessant:
    Wo ist das nächste Fitnessstudio?
    Wo kann man laufen?
    Andere Sportmöglichkeiten in der Nähe?
    Fit mach mit!


Schreibe einen neuen Kommentar